Verlag Lettrétage: Zwei von 2013 (ein drittes folgt)

Zwei Bücher hat der Verlag Lettrétage dies Jahr herausgebracht; ein drittes folgt in Kürze, dazu in einem Extrabeitrag, beizeiten hier im Hotlist-Blog.

 

Schriftproben

 

Die Schriftproben gehen auf die gleichnamige Konferenz

und das Lesefestival nordischer und deutschsprachiger Autoren zurück, die Lettrétage, das "junge Literaturhaus" in Berlin-Kreuzberg (als das es sich, in berechtigter – Übermutter tut selten gut – Abgrenzung zur Mutter oder Übermutter der Literaturhäuser, dem Literarischen Colloquium Berlin, selbst bezeichnet), im letzten Jahr veranstaltete.

 

Die Organisatoren, Moritz Malsch und Susan Bindermann, denen ein kleiner Stab zur Seite stand, haben sich wie folgt über Ziel, Zweck und Spielregeln der SCHRIFTPROBEN geäußert (zwischendrin in den eiernden, parenthetischen, slashlastigen Schreibstil verfallend, der niemanden ausschließen und niemandem weh tun will, dabei aber der Sprache ungeniert auf die Füße tritt, aber das muss heute wohl so sein):

 

"Warum schreibe ich, was schreibe ich, wie schreibe ich und für wen?
Was bildet das Fundament meines Schreibens, welchen Einflüssen bin ich ausgesetzt, und wie bewusst gehe ich mit meiner Poetologie um?
In welchem Verhältnis stehen Schreiben und Alltagsrealität zueinander – sei es die individuelle, die gesellschaftliche oder die wirtschaftliche?
Wie sehen Literaturbetrieb und Fördersysteme in den verschiedenen Ländern aus?


15 Prosa-Autorinnen und -Autoren der Generation zwischen 25 und 40 aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, Österreich und Deutschland treffen sich [...] in Berlin, um in ihrer täglichen Schreibpraxis innezuhalten und auf Grundsätzliches zu sprechen zu kommen.

 

Aus jedem der nordischen Länder wurde ein Autor oder eine Autorin benannt, der/die bereits mehrere eigenständige Prosapublikationen vorzuweisen hat. Diese(r) bringt je noch eine(n) jüngere(n) Autor(in) aus dem eigenen Land mit einer kürzeren Publikationsliste mit, der/die noch nicht in Fremdsprachen übersetzt ist, aber schon in den literarischen Kreisen seines Heimatlandes reüssiert hat und am Anfang seiner/ihrer Karriere steht.

 

Neben der Vielfalt der beteiligten Länder wurde auf die Auswahl einer möglichst großen Bandbreite an Stimmen und eigenständigen Schreib-Positionen geachtet. [...]"

(Über das Projekt)

 

Der Header von Lettrétage - Das junge Literaturhaus
Der Header von Lettrétage - Das junge Literaturhaus

Der angezeigte Band versammelt Prosatexte und poetologische Kurzessays, die auf der Konferenz vorgestellt oder von ihr angeregt wurden, von:

 

Jörg Albrecht, Dan Aleksander Andersen, Luise Boege, Haukur Már Helgason, Lisa Kränzler, Benedicte Meyer Kroneberg, Kaspar Colling Nielsen, Eiríkur Örn Norðdahl, Leena Parkkinen, Martin Snoer Raaschou, Anna Ringberg, Moa Erikson Sandberg, Gerhild Steinbuch, Antje Rávic Strubel und Satu Taskinen.

 

Zu den Autorenkurzbiographien (pdf).

 

  • Susan Bindermann/Moritz Malsch (Hgg.), Schriftproben. Deutsch-nordische Prosa-Positionen. 208 Seiten, Softcover. Verlag Lettrétage, Berlin 2013. 10,00 Euro

 

Eine preiswerte Sache also, die wirklich etwas Neues bringt - ein Buch für Entdecker (und Entdeckerinnen!).

 

Für weitere Informationen siehe:

SCHRIFTPROBEN - Konferenz und Lesefestival nordischer und deutschsprachiger Autoren

 

RE-COVERED

 

"Vier Erzählungen des uruguayischen Autors Juan Carlos Onetti setzten vor vier Jahren das Schreibprojekt "Covering Onetti" junger deutschsprachiger Autorinnen und Autoren in Gang. Seitdem entstanden über 30 Coverversionen – Paraphrasen, Parodien, Aktualisierungen, Annäherungen und Abstoßungen – alle einmalig in ihrem Ansatz. Mit RE-COVERED. Neue deutschsprachige Prosa liegen nun 24 Texte vor, die nicht mehr nur Onettis Texte, sondern auch die vorangegangenen Coverversionen sampeln. Diese Anthologie versammelt die literarischen Stimmen von morgen und bietet einen guten Einblick in die aktuelle junge deutsprachige Literatur."

(Text: Verlag Lettrétage)

 

Mit Texten von:

 

Mario Apel, Luise Boege, Silke Eggert, Jens Eisel, Sandra Gugić, Philipp Günzel, Bettina Hartz, Roman Israel, Katharina Kaps, Thorsten Krämer, Georg Leß, Babet Mader, Yulia Marfutova, Tom Müller, Laetizia Praiss, Sascha Reh, Donata Rigg i. A. das Autorinnenkollektiv, Marc Oliver Rühle, Martin Spieß, Gerhild Steinbuch, Florian Wacker, Robert Wenrich, Daniel Windheuser und Bettina Wohlfender.

 

  • Carolin Beutel (Hg.), RE-COVERED. Neue deutschsprachige Prosa. 192 Seiten, Softcover, Englische Broschur. Verlag Lettrétage, Berlin 2013. 10,00 Euro

 

Das Vor-Buch, Covering Onetti, Geburtstagsgabe zu dessen Hundertstem, ist ebenfalls lieferbar.

So sieht's aus:

 

 

  • Moritz Malsch/Katharina Deloglu (Hgg.), Covering Onetti. Mit einem Vorwort von Thomas Klupp. 224 Seiten, Softcover. Verlag Lettrétage, Berlin 2009. 10,00 Euro

 

Discover

 

Buchhandlungen, die ihre Spanien-Portugal-Lateinamerika-Abteilung auffrischen und abrunden möchten, können sich schon mal an diese zwei Bücher halten: Covering Onetti und RE-COVER.

Überhaupt ist das Engagement kleiner Verlage in Sachen Literatur aus Lateinamerika groß, aber für heute führte es zu weit, näher darauf einzugehen. Nur ein paar Namen: LUXBOOKS LATIN, parasitenpresse, Assoziation A. Ergänzungen erwünscht (-> Kommentare).

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

SPONSOREN:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: