Schräges Jahr, tolle Bücher:

Die Hotlist 2020

 

Alles wie immer und doch ganz anders. Die Hotlist-Gala gab es 2020 als Film:

Alle Hotlist-Titel wurden im schönen, aber leeren Literaturhaus Frankfurt vorgestellt von Hauke Hückstädt und Axel von Ernst. Anschließend folgten die Preisverleihungen. Alle konnten dabei sein, auf Youtube oder bei Facebook.

Und das sind sie:

Die Preisträger der Hotlist 202o!

Der Preis der Hotlist 2020 ging an den cass verlag, Bad Berka, für den Roman Aufzeichnungen eines Serienmörders von Kim Young-ha. Der Verlagspreis ist mit 5000 Euro dotiert. Auf dem Hotlistblog ist das Interview mit der Verlegerin Katja Cassing nachzulesen.

 

Die Begründung der Jury in Kürze:

"Der im cass verlag erschienene Roman Aufzeichnungen eines Serienmörders des koreanischen Schriftstellers Kim Young-ha (geboren 1968) überzeugt durch einen lakonisch-ironischen Schreibstil und durch einen unkonventionellen Zugang zum Thema Demenz. Kim Young-ha erweist sich als Schriftsteller mit beeindruckendem Einfallsreichtum und großer Sensibilität für menschliche Abgründe. Ihm gelingt es, den dramatischen Verlauf einer Demenzerkrankung aufzuzeigen, der im gänzlichen Verlust des Gedächtnisses endet und zur Auflösung der Persönlichkeit führt. Der kleine cass verlag legt eine literarische Entdeckung im gelungenen Layout und mit einem passenden, schönen Cover vor."

 

Der Dörlemann ZuSatz der Hotlist 2020 ging an den verlag die brotsuppe, Biel/Bienne, für den Roman Neon Pink & Blue von X Schneeberger. Der Preis wurde von Dörlemann Satz gestiftet und ist mit Satzarbeiten im Wert von 1500 Euro dotiert.

 

Die Begründung der Jury in Kürze:

"X Schneebergers Neon Pink & Blue erzählt in dichter, rhythmischer und rauschhafter Prosa von der Suche nach einer neuen Identität als Drag Queen. Diesen mitreißenden Roman eines Debütanten verlegt zu haben, ist das Verdienst des verlags die brotsuppe. Ihm wird der Dörlemann ZuSatz zuerkannt für eine eminente literarische Spürnase und ökonomischen Wagemut."

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Und hier ist weiterhin:

7 Titel der Hotlist wurden von der Jury bestimmt, 3 weitere durch öffentliche Wahl auf dieser Website: Hier ist das Ergebnis zu finden.

 

Aus 170 Einsendungen hatte das Kuratorium der Hotlist eine Vorauswahl getroffen: Hier geht es zu den KANDIDATEN.

Auch alle 170 Einreichungen sind sortiert nach Kategorien weiterhin auf dieser Website, nämlich hier, einsehbar. Eine Chance auf weitere persönliche Entdeckungen unter 170 besten Büchern!

 

Das wäre auch toll:

Die HOTLIST unterstützen!

 

Jetzt und hier Mitstreiter werden alles für die guten Bücher!

 

 

HELFEN MIT VORTEILEN!

Ab 5 Euro im Monat:

  • gibt es eine schöne Jahresgabe (ein Indie-Buch!)
  • sind fördernde Verlage von der Teilnahmegebühr im Wettbewerb befreit
  • lebt die Hotlist weiter!

 

Der Hotlistblog