Mütze #5 ist da

Hund roughi, roughblog. Urs Engelers Erben-Wappentier (Wallpaper), bellt's in die Welt: Mütze #5 ist da!

 

Der Verleger schreibt:

 

"Gegen Ende dieses prächtigen Sommers (den ich hauptsächlich im Schatten der Platane verbrachte und am Abend an der Aare) erscheint die fünfte Mütze: Sie bringt einen Aufsatz von Guy Davenport zum Maler Balthus und einen Text von Stephan Broser zur Geburt der Psychoanalyse, eine "Ohrenperformance mit LiveQuide" von Brigitte Oleschinski und das Ende des ersten Kapitels von Absalom, Absalom! von William Faulkner im amerikanischen Original und der Neuübersetzung von Günter Plessow. Bestellt werden kann sie hier: http://muetze.me/muetze-bestellen.html"

 

The Paris Review (Herbst 2002) in Person von John Jeremiah Sullivan führte für die Reihe "The Art of Fiction" ein langes Telephoninterview mit Guy Davenport, das hier nachzulesen ist.

 

Den Anfang der Plessow'schen Faulker-Neuübersetzung ist in der Mütze #1 enthalten. Hier eine Inhaltsübersicht der bisher erschienenen Ausgaben.

Siehe auch den Beitrag im Hotlist-Blog: Mineur und Muetzeur. Urs Engeler sprengt neue Gänge in den Parnass: die MÜTZE #1 (22.9.2012).

 

Als anregend zu empfehlen auch ein Blick in die Mütze-Manufaktur:

http://muetzen.wordpress.com

 

 

Bild

Angelehnt an den Drucker des Verlegers: das brandneue Heft.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

SPONSOREN:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: