Liao Yiwu

Die Bücher von Liao Yiwu, dem diesjährigen Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels.

 

Die Kugel und das Opium ist vom Verlag für Ende Oktober angekündigt.

Die vierte, schriftlose, Abbildung zeigt das Cover von Massaker, einem Gedichtbuch aus dem hochroth Verlag (Gemeinnützige Literaturvermittlung), das vielleicht am schwierigsten zu finden ist. Interessenten wenden sich bitte an eine Buchhandlung oder an den Verlag, der allerdings zu bedenken gibt: "Wir sind nicht Amazon, unsere handgefertigten Bände können manchmal auf sich warten lassen; sehen Sie dies bitte als Mehrwert." 

 

Die nachfolgenden Texte sind Verlagstexte.


 

Fräulein Hallo und der Bauernkaiser


"Eine Prostituierte, ein buddhistischer Abt und der Manager einer öffentlichen Bedürfnisanstalt, ein Falun-Gong-Anhänger, ein ehemaliger Rotgardist und ein Feng-Shui-Meister – sie und viele andere hat Liao Yiwu, einer der bekanntesten Autoren Chinas und selbst ehemaliger politischer Häftling, mit Respekt, Einfühlungsvermögen und Humor nach ihrem Leben und ihren Hoffnungen befragt.
Diese einzigartigen Gespräche lassen uns ein China entdecken, das wir sonst nicht zu sehen bekommen – ein China der Ausgestoßenen, der Heimat- und Obdachlosen, der Bettler und Straßenmusiker, deren Würde, Witz und Menschlichkeit ihnen niemand hat nehmen können."

 

Fräulein Hallo und der Bauernkaiser. Chinas Gesellschaft von unten

Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann, Karin Betz und Brigitte Höhenrieder

544 Seiten, Broschur. 10,95 Euro

Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2011

 

 

Für ein Lied und hundert Lieder

 

"Bis zum Vorabend des 4. Juni 1989 führt Liao Yiwu das Leben eines so unbekannten wie unpolitischen Hippie-Poeten. Doch mit dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens ist schlagartig alles anders. Nachdem Liao ein kritisches Gedicht verfasst hat, wird er zu vier Jahren Haft im Gefängnis und in einem Arbeitslager verurteilt.
In seinem großen Buch schildert Liao auf literarisch höchst eindringliche Weise die brutale Realität seiner Inhaftierung. Dabei ist er schonungslos, auch sich selbst gegenüber: Er beschreibt, wie er und seine Mithäftlinge zu Halbmenschen degradiert werden und dabei manchmal selbst vergessen, was es bedeutet, Mensch und Mitmensch zu sein."

 

Für ein Lied und hundert Lieder. Ein Zeugenbericht aus chinesischen Gefängnissen

Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann

592 Seiten, gebunden. 24,95 Euro

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011

 

 

Die Kugel und das Opium

 

"Am frühen Morgen des 4. Juni 1989 mobilisierte die chinesische Regierung die Volksbefreiungsarmee, um die friedlichen Demonstrationen Zehntausender Studenten niederzuschlagen, die mehr Freiheit und Demokratie forderten. Am Platz des Himmlischen Friedens richteten sie ein Massaker an, das die Welt schockierte. Wie viele Menschen die Panzer niederrollten, wie viele Studenten von Soldaten erschossen oder zu Tode geprügelt wurden, gab die chinesische Regierung nie bekannt.
Liao Yiwu, der über das Massaker ein Gedicht verfasste und dafür vier Jahre inhaftiert wurde, führte über Jahre hinweg heimlich Interviews mit Augenzeugen und Angehörigen der Opfer. Entstanden ist ein ebenso schockierendes wie bewegendes Zeugnis der unfassbaren Ereignisse vom 4. Juni und eine Verneigung vor den mutigen Menschen, die für ihre Überzeugungen mit ihrem Leben einstanden."

 

Die Kugel und das Opium. Leben und Tod am Platz des Himmlischen Friedens

ca. 592 Seiten, gebunden. ca. 24,99 Euro

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2012

für Ende Oktober (25.10.) angekündigt

 

 

Massaker. Frühe Gedichte

 

"Der Band Massaker stellt nicht nur das gleichnamige bekannte Gedicht des Autors vor, der Herausgeber und Übersetzer Hans Peter Hoffmann hat eine Auswahl der eindringlichsten Gedichte zusammengestellt. Neben diesen erscheinen fünf frühe Gedichte erstmals in ihrer deutschen Übersetzung. Yiwu, der im deutschsprachigen Raum mit seiner Prosa bekannt geworden ist, möchte mit diesem Band als Dichter vorgestellt und gewürdigt werden."


Massaker. Frühe Gedichte
Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann
(mit fünf in Deutschland bislang unveröffentlichten Gedichten)
28 Seiten, Broschur. 6,00 Euro
hochroth Verlag, Berlin 2012

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

SPONSOREN:

 

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: