Elektrosmog und Raumanzug. Gedichte von Simone Kornappel und Jan Skudlarek

Heute soll's im Hotlist-Blog um Lyrik gehen. Die angezeigten Bände sind noch nicht erschienen, aber bereits angekündigt. Bald dann mehr zu weiteren Herbstneuerscheinungen des luxbooks Verlags, der sich, wie sein um wenige Jahre älterer Fast-Namensvetter kookbooks, in vorbildlicher Weise für das Gedicht einsetzt.

 

Jan Skudlarek, Elektrosmog

 

"In Jan Skudlareks Gedichten streifen keine verträumten Großstadtflaneure durch die nächtliche Berliner Luft, sondern hellhörige Gedanken-Gänger, ständig auf der Hut vor unvorhersehbaren Zwischenfällen. Der Spießrutenlauf, den Skudlarek für sie entwirft, führt sie an die Abgründe und Untiefen ihrer eigenen Sprache und endet in der 'Auslaufzone' des heimischen Liebeslagers. Eingebettet in eine absurde Variante der Wirklichkeit ist eine Szenerie, in der die Regeln der Logik von den Regeln des sprachlichen Gleichklangs außer Kraft gesetzt werden: Im Ohr wird Botanisches und Mathematisches ("primeln & primzahlen") miteinander kurzgeschlossen und dadurch ihre Unteilbarkeit in Frage gestellt. Danach braucht man sich auch nicht mehr über die Macheten zu wundern, mit denen das lyrische Wir, ein sich entliebendes Liebespaar, ausgestattet ist. Schlägt sich dieses nun durch Berlins Straßen- und Schienennetze, so gebraucht es die Buschmesser weniger zum Überleben im Großstadtdschungel als zum Zerstückeln der eigenen Wörter und Sätze, um nicht an ihnen zu ersticken: "schwer tragen wir an den macheten, mit denen sätze […] zu verdaulichen happen gehackt werden / für so manches gegenüber / & ab und zu bleibt wer zurück, ein sterbenswort".

 

Jan Skudlarek legt mit elektrosmog seinen Debütband vor, er schreibt sich mit ihm in die erste Riege der jungen deutschen Lyriker."

(Text: luxbooks)

 

Das Erscheinen des Bands ist sehr erfreulich, und ich möchte nur die Formulierung kritisieren, Botanisches und Mathematisches werde "miteinander kurzgeschlossen", da ein Kurzschluss immer zu einem Verlöschen der Lichter führt, während gute Lyrik (oder allgemein: gute Sprache) illuminierend ist. Die sogenannte dunkle oder hermetische Lyrik ist darin ausdrücklich mit eingeschlossen. Besser wäre es, den musikalischen Begriff "Engführung" zu verwenden, wenn ich das hier, zugegebenermaßen oberlehrerhaft, anmerken darf.

  • Jan Skudlarek, elektrosmog. Gedichte. Illustriert von Simone Kornappel. 100 Seiten, Englische Broschur. luxbooks, Wiesbaden 2013. 19,80 Euro – erscheint im Oktober

 

Vom selben Autor (zugleich als Hinweis auf einen weiteren verdienstvollen Verlag):

 

  • Jan Skudlarek, erloschene finger. Gedichte. 14 Seiten, geheftet. parasitenpresse, Köln 2010 (2. Auflage). 5,00 Euro (= Lyrikreihe Bd. 24)

 

Simone Kornappel, die Skudlareks elektrosmog illustriert hat, wird ihrerseits demnächst mit einem Gedichtband von sich reden machen, nämlich mit

 

Raumanzug

 

Von dreien ihrer Gedichte war hier im Hotlist-Blog vor fast bis auf den Tag genau einem Jahr (s. 22.9.2012) schon die Rede; ob sie im genannten Band enthalten sein werden, wird sich zeigen.

 

""manhattan mundtot & am ende die distanz zweier stühle / am küchentisch mit fingern über landkarten gegangen so past tense", so hebt die Dichterin Simone Kornappel in ihrem Gedicht "audrey hepburn burnout" an.

Ihr Debütband Raumanzug versammelt so seltsame Kopf- und Mediengeschöpfe wie "Kinskikatzen" und "eveR-", ein in einem koreanischen Labor entwickelter Roboter, der singen und tanzen kann.

Kornappels Gedichte sind immer auch Gemälde, die Gestalt des Gedichts zu gleichen Teilen Abbild wie Teil der medialen Inszenierungen, die sich in ihre Gedichte weben. Eine Sprachkünstlerin der Verdichtung im wahrsten Wortsinn, unternimmt Kornappel teils spielerische, teils sezierende Experimente, um den wahrgenommenen Gesamteindruck eines Augenblicks in ein einziges Wort zu bannen. Daraus entstehen meisterhafte, atemberaubende Gedichte, die an Friederike Mayröcker ebenso geschult sind wie an der Wahrnehmungsphilosophie."

(Text: luxbooks)

Zur weiterführenden Lektüre, zugleich als Einstieg empfohlen: Michael Brauns Interpretation des Gedichts "muxmäuschen" bei poetenladen.de

  • Simone Kornappel, Raumanzug. Gedichte. Illustriert von Simone Kornappel. ca. 100 Seiten, Englische Broschur. luxbooks, Wiesbaden 2013. 22,00 Euro – erscheint im Oktober

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

SPONSOREN:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: