Luftschacht Verlag

Eivind Hofstad Evjemo: Vater, Mutter, Kim

Roman

 

Es ist ein stiller Roman, den Evjemo neben jenes Ereignis stellt, das sich brutal in das kollektive Gedächtnis Norwegens geschlagen hat: die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya. Ein berührender, genauer Text über Verlust und Trauer und die hartnäckige Einsamkeit, die zwischen den gewohnten  Dingen haust.

Click book2look inside!
Click book2look inside!

 

Eivind Hofstad Evjemo; Clara Sondermann und Karl Clemens Kübler (Übersetzung)

Vater, Mutter, Kim

Roman

ca 256 Seiten, Hardcover

24.00 EUR [D],  24.70 EUR [A]

ISBN 978-3-903081-37-6
Erscheint am 31.08.2019.

 

Dieses Buch hier auf die Hotlist 2019 wählen! Vote here!

 

Inhalt:

Sella beobachtet die Ankunft der Nachbarsfamilie. Sie lebt mit Arild in einem kleinen Haus, die Nachmittagssonne streift nochmal kurz den Garten, dann liegt er im Schatten. Arild bereitet den Griller vor, das Auto der Nachbarn fährt langsam vorbei, man sieht die Eltern, die beiden Brüder. Sie haben sie heimgeholt, denkt Sella, aber ein Platz im Auto ist leer. Ob sie etwas für die Familie backen sollte? Um sie willkommen zu heißen, um Anteilnahme auszudrücken? Später wird sie die frischen Waffeln in Alufolie wickeln und in den Brotkasten legen. Die kleinen Hagelkörner rasseln wie Glassplitter im Regenrohr. Es ist der 29. Juli 2011. Die Leute von der Insel sind endlich wieder zuhause.

Es ist ein stiller, fast ereignisloser Roman, den Eivind Hofstad Evjemo neben jenes Ereignis stellt, das sich brutal und tief in das kollektive Gedächtnis Norwegens geschlagen hat: die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya. Mit nüchterner Behutsamkeit nähert er sich Sella und Arild an, sucht im Wirrwarr der alltäglichen Dinge und der allgemeinen Trauer nach ihrer ganz privaten, die unter der Anteilnahme wieder aufbricht. Ein berührender, genauer Text über Verlust und Trauer und die hartnäckige Einsamkeit, die zwischen den gewohnten Dingen haust.

 

 

(c) Birgit Solhaug
(c) Birgit Solhaug

Der Autor:

 

EIVIND HOFSTAD EVJEMO, * 1983 in Levanger, studierte literarisches Schreiben an der Litterær Gestaltning in Göteborg.  2009 gewann er mit seinem Debüt „Weck mich, falls ich einschlafe“ den Tarjei Vesaas’ First Writers Award,  Norwegens wichtigsten Debütpreis. Evjemo war 2015 unter den zehn besten Schriftsteller*innen Norwegens unter 35. Er lebt in Oslo.

Die Übersetzer:

KARL CLEMENS KÜBLER * 1992 in Basel, hat in Berlin und Oslo Literaturwissenschaft studiert und übersetzt seit 2015 Literatur aus dem Norwegischen ins Deutsche.

CLARA SONDERMANN * 1990, studierte skandinavische und neuere deutsche Literatur in Berlin und Reykjavík. Sie arbeitet als Lektorin und Übersetzerin aus dem Schwedischen und Norwegischen.

 

 

Leseprobe: