Edition Rugerup

Percy Bysshe Shelley:

Shelleys Traum nach vorn

Lyrik

 

Shelley war einer der wichtigsten Dichter der englischen Romantik und ein Verfechter radikaler politischer und gesellschaftlicher Positionen. Karl Marx las ihn intensiv, Mick Jagger rezitierte ihn im Londoner Hyde Park vor Hunderttausenden, Jeremy Corbyn am Glastonbury Festival.

 

Click book2look inside!
Click book2look inside!

Percy Bysshe Shelley; Erich F. Engler (Übersetzer)

Shelleys Traum nach vorn

Gedichte zweisprachig, Kommentar und Nachwort

22,90 EUR (D); 23,60 EUR (A)

ISBN 978-3-942955-64-5

 

Vote here! Dieses Buch jetzt auf die Hotlist 2018 wählen!

 

Inhalt:

 

Vor 225 Jahren wurde Shelley geboren, er ist zweifelsohne der umfassendste Dichter der englischen Romantik. Vor allem ist er jedoch der romantische Dichter mit dem umfassendsten und unbedingten Anspruch an seine dichterische Mission. Er dichtet nicht nur den prophetisch- utopischen Traum nach vorn, sondern auch den nach außen an die Grenzen der Erkenntnis und des Universums – irgendwo zwischen Utopie und Transzendenz – und nach innen in das innerste Kraftfeld seiner kreativen Erkenntnis und deren Umsetzung in Dichtung. Shelleys poetische Sprache ist von einer flirrenden, synästhetischen Bildhaftigkeit, die an die Luft- und Meerbilder des spätenTurner denken lässt. Shelley war und ist immer noch ein höchst moderner Dichter, der zu Themen wie Inspiration und Kreativität vieles an Erkenntnissen vorweggenommen hat und der zu aktuellen Fragen wie Freiheit und soziale wie wirtschaftliche Gerechtigkeit viele Forderungen antizipiert hat. Mit seiner kämpferischen Rhetorik würde er heute mit Attac, Amnestie International, Occupy Now etc. an der Spitze der aktionistischen Front gegen globales Finanzkapital, Neokolonialismus und Umweltzerstörung stehen.

 

(c) National Portrait Gallery, London
(c) National Portrait Gallery, London

Der Autor:

 

Als am 4. August 1792 Percy Bysshe Shelley in Sussex geboren wurde, rief man im revolutionären Frankreich die Republik aus. Ein ebensolcher Republikaner sollte der junge Shelley sehr früh werden und es bis zu seinem frühen Tod 1822 bei einem Segelunfall in Italien bleiben. Aus seiner landadeligen Klasse ausgestoßen und vom Vater enterbt, fand Shelley sein schöpferisches Exil in Italien. Shelley ist der romantische Dichter mit dem umfassendsten Anspruch an seine Mission, er dichtete seinen  prophetisch-utopischen Traum bis an seine äußerste Grenze. Shelleys Asche ruht auf dem protestantischen Friedhof von Rom, der damals ex muros lag.

Der Übersetzer: Erich F. Engler, geboren 1945 in Hohenelbe, heute Tschechische Republik, wuchs in Baden-Württemberg auf. Studium der Anglistik, Romanistik und Philosophie an der FU Berlin, in Dijon und am King’s College in London; lebenslanger Studienschwerpunkt die Dichtung Shelleys sowie Fragen zum Problem von Kreativität und zur Übersetzung von Lyrik.

 

Leseprobe:

 

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung oder hier kaufen.