cass verlag

Young-ha Kim: Aufzeichnungen eines Serienmörders

Roman

 

Aufzeichnungen eines dementen Serienmörders, der zum Schutz seiner Tochter einen letzten Mord begehen muss.

 

Click book2look inside!
Click book2look inside!

Young-ha Kim; Inwon Park (Übersetzer)

Aufzeichnungen eines Serienmörders

Roman

152 Seiten, geb. mit Schutzumschlag, Leseband, bedruckter Bezug, farbiger Vor- und Nachsatz

20 EUR

ISBN 978-3-944751-22-1

 

Dieses Buch auf die Hotlist 2020 wählen: Vote here!

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung oder hier kaufen.

 

 

Inhalt:

„Meinen letzten Mord habe ich vor fünfundzwanzig Jahren begangen. Oder waren es sechsundzwanzig?“ Tierarzt Byongsu Kim (70) ist „pensionierter“ Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben. Als in der Nachbarschaft mehrere Frauen umgebracht werden, gerät sein Leben aus den Fugen. Was, wenn seiner Tochter etwas geschieht? Der alte Mann beschließt, dem Täter selbst das Handwerk zu legen. Einen Verdächtigen hat er bereits identifiziert. Es gibt nur ein Problem: Byongsu Kim hat Alzheimer. „Meine letzte Lebensaufgabe steht fest. Ich muss Jutae Park umbringen, bevor ich vergesse, wer er ist.“

 

 

 

(c) Eunsoo Chang
(c) Eunsoo Chang

Der Autor:

 

Young-ha Kim (*1968) gilt als begnadetster koreanischer Schriftsteller seiner Generation. Er erhielt alle bedeutenden Literaturpreise seines Landes, seine Romane, Erzählungen und Essays wurden in alle Weltsprachen übersetzt. Kim lebte zeitweise in Kanada, den USA und Italien, übersetzte F. Scott Fitzgeralds The Great Gatsby ins Koreanische und ist Katzenliebhaber – weshalb er gerne mit Haruki Murakami verglichen wird.

 

 

Leseprobe:

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung oder hier kaufen.

Dieses Buch auf die Hotlist 2020 wählen: Vote here!