Kremayr & Scheriau

Synke Köhler: Kameraübung

Erzählungen

Was passiert, wenn ein Fremder auf ein Grundstück kommt, schweigend im Gras sitzt und einfach nicht verschwinden will? Was, wenn eine Mutter auf einer Gebirgswanderung plötzlich allein auf einen anderen Weg abzweigt? Besonderheiten des Alltags sind es, die Synke Köhler in ihren Erzählungen einfängt, oft sind es kritische Momente zwischen zwei Menschen, die so leise sind, dass sie beinahe unbemerkt bleiben.

 

Click book2look inside!
Click book2look inside!

Synke Köhler

Kameraübung

Erzählungen

128 S., Hardcover mit Schutzumschlag

16,90 Euro

ISBN 978-3-218-01024-5

 

 

Inhalt:

 

Was passiert, wenn ein Fremder auf ein Grundstück kommt, schweigend im Gras sitzt und einfach nicht verschwinden will? Was, wenn eine Mutter auf einer Gebirgswanderung plötzlich allein auf einen anderen Weg abzweigt? Besonderheiten des Alltags sind es, die Synke Köhler in ihren Erzählungen einfängt, oft sind es kritische Momente zwischen zwei Menschen, die so leise sind, dass sie beinahe unbemerkt bleiben.

Präzise wie eine Kamera führt Synke Köhler ihren Blick zwischen die Figuren und lässt ein eindringliches Bild der Realität entstehen, das traurig und schmerzhaft, voller Freude und Merkwürdigkeiten ist.

 

(c) privat
(c) privat

Die Autorin:

 

Synke Köhler, 1970 in Dresden geboren, lebt und schreibt in Berlin. Psychologiediplom, Grafikerin, Studium an der Drehbuchwerkstatt München, Masterstudium am Deutschen Literaturinstiut Leipzig. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. „Kameraübung“ ist ihr Prosadebüt, für die Erzählung „Nachbild“ erhielt sie den Newcomer-Preis des Literaturwettbewerbs Wartholz.

 

Leseprobe:

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung vor Ort oder hier kaufen.

 

 

SPONSOREN:

 

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: