Septime Verlag

Rodrigo Rey Rosa: Die Gehörlosen

Roman

In den Bergen Guatemalas verschwindet ein gehörloser Maya-Junge und in Guatemala-Stadt verschwindet zur selben Zeit Clara, die Tochter eines reichen Bankers. Leibwächter Cayetano begibt sich auf Suche und stößt auf ein Sanatorium, in dem offensichtlich schreckliche Dinge vor sich gehen. Clara findet er dort zwar nicht, dafür aber den Maya-Jungen.

 

Click book2look inside!
Click book2look inside!

 

Rodrigo Rey Rosa, Anna Gentz (Übersetzerin)

Die Gehörlosen

Roman

288 S., Gebunden mit Schutzumschlag, Lesebändchen, Prägung

22,90 Euro

ISBN 978-3-902711-50-2

 

 

Inhalt:

 

In den Bergen Guatemalas verschwindet ein gehörloser Maya-Junge und in Guatemala-Stadt verschwindet zur selben Zeit Clara, die Tochter eines reichen Bankers, einen Tag nachdem sie eine Benefizparty gegeben hat. Alle Bemühungen, Clara zu finden, laufen ins Leere. Stattdessen erhält die Familie seltsame Anrufe der Verschwundenen und Wochen später sogar eine Lösegeldforderung.
Cayetano, Claras junger, naiver Leibwächter vom Lande, der dank seiner Chefin das Leben in der Großstadt kennengelernt und sich offensichtlich in die schöne Frau verliebt hat, gibt den Plan, seine Chefin ausfindig zu machen, nicht auf. Er ist davon überzeugt, dass Javier, Claras Liebhaber, ihr Entführer ist. Trotz aller Ungereimtheiten und der Widerstände der Familie der Verschwundenen verfolgt er jede Spur und wird dabei selbst zum Täter.
Eine Spur führt ihn zu einem soeben eröffneten Sanatorium, in dem offensichtlich schreckliche Dinge vor sich gehen. Wieso weinen hier des Nachts so viele Kinder, woher kommen sie und was geschieht mit ihnen? Und wieder hat Cayetano das Gefühl, dass ihm niemand zuhört, nicht einmal, als er den verschwundenen gehörlosen Maya-Jungen in dem mysteriösen Krankenhaus ausfindig macht ...

 

(c) Cherie Nutting
(c) Cherie Nutting

Der Autor:

 

Rodrigo Rey Rosa (geb. 1958 in Guatemala) lebte nach seinem Studienabschluss in New York und in Tanger. In den USA schrieb er sich an einer Filmschule ein, hat das Studium aber nie abgeschlossen. 1980 lernte er Paul Bowles, der Rey Rosas Werke ins Englische übersetzte, wodurch dieser im englischsprachigen Raum bekannt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Übersetzerin:

 

Anna Gentz (geb. 1980) studierte Romanistik und Pädagogik in Frankfurt. Sie schrieb zahlreiche Artikel für die Neuauflage 2010 des Kindlers Literatur Lexikons, u. a. zu Julio Cortázar, Ernesto Sábato, José Eduardo Agualusa und Abdourahman A. Waberi. Für Septime übersetzt sie u. a. die Bücher von Nona Fernández.

 

Leseprobe:

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung vor Ort oder hier kaufen.

 

 

SPONSOREN:

 

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: