DAS WAREN DIE PREISTRÄGER 2016

 

Der Preis der Hotlist 2016 ging an den Arco Verlag für "Die Geometrie des Verzichts" von Debora Vogel (übersetzt von Anna Maja Misiak). Er ist mit 5000 Euro dotiert.

 

Zusätzlich vergaben wieder Buchhändlerinnen und Buchhändler im Rahmen der Hotlist den Melusine-Huss-Preis, der 2016 an den Guggolz Verlag für "Szenen aus Schottland" von James Leslie Mitchell (übersetzt von Esther Kinsky) ging und mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro dotiert ist.

 

Aus der Jurybegründung für den Hauptpreis:
"Dem Arco Verlag sind zahlreiche Entdeckungen verschollener und verdrängter Literatur zu verdanken. Jetzt kommt die sorgfältig edierte Ausgabe des Gesamtwerks der auf Jiddisch schreibenden, 1942 im Lemberger Ghetto ermordeten Avantgarde-Dichterin Debora Vogel dazu. Gewürdigt wird sowohl der Arco Verlag, der diesen Fund zutage gefördert hat, als auch eine kompromisslose Avantgardistin, die mit Lyrik und Essays eine bedeutende Rolle in den Debatten der Zwischenkriegszeit einnahm."

 

Der Arco Verlag – benannt nach dem Prager Café, in dem es "kafkate, brodelte, werfelte und kischte", und mit Ernst Barlachs "Buchleser" als Markenzeichen – wurde 2002 in Wuppertal gegründet und wirkt seit 2009 auch von Wien aus. Seine Bücher bilden die Vielfalt der Literaturen und das Neben- und Miteinander von Völkern und Kulturen in Mitteleuropa ab. Der Verlag ist dabei auch zu einem Zuhause für Exilautoren wie Georg Kreisler, Fritz Beer, Jiří Langer oder Erika Mann geworden. Der Roman "Fearon" von James Hanley war auf der Hotlist 2014, der Roman "Von Liebe und Hunger" von Julian Maclaren-Ross war Kandidat der Hotlist 2015.

 

Die Jury 2016: Martin Bruch, Birgit Fritsch Baur, Stephanie von Harrach, Anja Hirsch, Anton Thuswaldner.

 

4874 Stimmen und die Jury hatten entschieden:

 

Auf die Liste der 10 beispielhaftesten Bücher aus unabhängigen deutschsprachigen Verlagen kamen die 3 Bücher mit den meisten Stimmen bei der Internetwahl (hier das ganze Ergebnis), 7 weitere Titel bestimmte die Jury, die anschließend nun auch noch den Hauptpreis an einen Verlag der Hotlist vergab. 

 

Hier geht es zum INTERNETWAHLERGEBNIS und weiterhin zu den KANDIDATEN.

 

 

SPONSOREN:

 

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: