7197 Stimmen und die Jury hatten gewählt:

Der mit 5000 Euro dotierte Hauptpreis der HOTLIST 2014 ging an den Verlag Lars Müller Publishers in Zürich für den Bildband „Menschen am CERN“ des Fotografen Andri Pol mit Texten von Peter Stamm und Rolf Heuer.

 

Der Melusine-Huss-Preis 2014 ging an den AvivA Verlag in Berlin für das Buch „Mädchenhimmel!“ mit Gedichten und Geschichten von Lili Grün (1904 – 1942). Er ist mit einem Druckgutschein der Freiburger Graphischen Betriebe im Wert von 4.000 Euro dotiert.

 

Die Verleihung, moderiert von Claudia Cosmo, fand am Abend des 10.10. 2014 um 21 Uhr im Literaturhaus Frankfurt statt. Anschließend wurde auf dem Fest der Independents gefeiert.

 

Eine Stimme der Jury zum Hauptpreis für „Menschen am CERN“:

„Die Fotografien in ,Menschen am CERN’ sind sowohl künstlerisch als auch dokumentarisch außerordentlich gelungen. Außerdem formuliert der Band so etwas wie eine antifundamentalistische Utopie, was zur Zeit nicht unwichtig ist. Wir sehen Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen an einem Ort vereint in dem gemeinsamen Versuch, naturwissenschaftliche Erkenntnis zu gewinnen. Und gestalterisch lässt das Buch ebenfalls kaum etwas zu wünschen übrig.“ Jan Kuhlbrodt


143 unabhängige Verlage hatten 2014 einen Titel als ihren Hotlist-Anwärter 2014 eingesendet. Das Kuratorium hatte die wirklich schwere Aufgabe, aus dieser Menge an Glanzpunkten der Verlagsprogramme 30 Kandidaten vorauszuwählen. Dann wurde es ernst: Die drei Verlage mit den meisten Stimmen bei der Internetwahl auf dieser Webseite hatten einen garantierten Platz auf der Hotlist 2014. Sieben weitere Bücher wählte die Jury des Jahres hinzu.

 

SPONSOREN 2016:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: