4731 Stimmen und die Jury hatten entschieden:

Hauptpreis:

Den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt 2013 der Weidle Verlag aus Bonn für die Novelle „Die Manon Lescaut von Turdej“ von Wsewolod Petrow.

 

Melusine-Huss-Preis: 

Den mit einem Druckgutschein der Freiburger Graphischen Betriebe von 4000 Euro dotierten Melusine-Huss-Preis erhielt die Edition Nautilus aus Hamburg für den Roman „Brief in die Auberginenrepublik“ von Abbas Khider.

 

 

 

Die Vorstellung der zehn Hotlist-Titel und die Preisverleihungen fanden am 11. Oktober 2013 im Literaturhaus Frankfurt statt und wurden von Carsten Otte moderiert.


 

Nach der Ausschreibung im Frühjahr hatten 141 unabhängige Verlage einen Titel als ihren Hotlist-Anwärter 2013 eingesendet. Das Kuratorium hatte wieder die wirklich schwere Aufgabe, aus dieser Menge an Glanzpunkten der Verlagsprogramme Kandidaten für die Hotlist vorauszuwählen. Die drei Verlage mit den meisten Stimmen bei der Internetwahl auf dieser Webseite hatten dann einen garantierten Platz auf der Hotlist 2013. Alle Kandidaten und das Internetwahlergebnis findet man: hier. Sieben weitere Bücher wählte die Jury hinzu.

 

 


 

 

SPONSOREN:

 

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: