Berenberg Verlag

Jeffrey Yang: Ein Aquarium

Von Abalone bis Zooxanthelle: In diesem Meeresalphabet zeigt sich die unterseeische Welt in all ihren prachtvollen Farben und seltsamen Formen. Doch der New Yorker Dichter Jeffrey Yang schaut noch tiefer hinab und entdeckt dabei uns Menschen, unsere Kulturen, Kriege, Sprachen, Dichtungen …

Jeffrey Yang; Beatrice Faßbender (Übersetzer)

Ein Aquarium

Gedichte

96 Seiten, Klappenbroschur, € [D] 19.00  | € [A]: 19.50,

ISBN 978-3-937834-57-3

 

Inhalt:

 

Über dem Ozean ist der Horizont unendlich, und auch die Grenzen der Dichtung sind nicht auszumachen in diesem betörenden Debüt. Vom Meer aus betrachtet Jeffrey Yang die Welt, den Menschen und seine Kulturen, Wissenschaften, Geschichte(n), Poesien, Philosophien und Religionen. Sein Blick reicht weit über die Gegenwart und die Grenzen der USA hinaus: von Hawaii über das alte Ägypten, von den Olmeken über Jules Verne bis Vishnu, Google, Aristoteles, Borges – all dies und viel mehr findet in diesem maritimen Alphabet Platz zwischen Flunder, Seetang, Mondfisch und Hummer. »Jeffrey Yangs funkelnde Unterwasser-Revue ist das aufregendste Debüt seit Jahren. Ein Seestern ist aufgegangen!«, schwärmt Eliot Weinberger. Und tatsächlich: Wann hat man zuletzt Gedichte gelesen, die so geistreich wie humorvoll, so musikalisch wie welthaltig, so originell wie elegant wären?

 

© Roy Gumpel
© Roy Gumpel

Der Autor:

 

Jeffrey Yang, 1974 in Kalifornien geboren, lebt in Beacon, New York und arbeitet als Lektor in den Verlagen New Directions und NYRB Classics sowie als Übersetzer aus dem Chinesischen (u. a. Bei Dao und Liu Xiaobo). Sein Debüt »An Aquarium« wurde 2009 mit dem PEN/Joyce Osterweil Prize ausgezeichnet.

 

Die Übersetzerin:


Beatrice Faßbender, geboren 1972 in Reinbek, war u. a. im Verlag Klaus Wagenbach tätig und hat mehrere Jahre die »Berliner Anthologie« (Lyrik) herausgegeben. Seit 2009 arbeitet sie im Berenberg Verlag und bei den Nordischen Botschaften in Berlin. 2012 erschien ihre Übersetzung von Max Anderssons »Container«.

 

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung vor Ort oder hier kaufen.

 

SPONSOREN:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: