Eichborn

DBC Pierre: Das Buch Gabriel

»Wir werden untergehen, ob es uns gefällt oder nicht. Lassen wir es uns gefallen.«
In seinem neuen Roman zeigt uns Booker-Prize-Träger DBC Pierre unsere Gegenwart, als hätten Burroughs, de Sade und David Foster Wallace sich zusammengetan: als letztes großes Gelage.

DBC Pierre

Das Buch Gabriel

Roman

Aus dem Englischen von Kirsten Riesselmann

384 Seiten, gebunden,  € [D] 19,95 | € [A] 20,60 | sFr. 20.50

ISBN: 978-3-8218-6152-4

 

Dieses Buch in der Lieblingsbuchhandlung vor Ort oder hier kaufen.

 

Inhalt:

Gabriel Brockwell, als Idealist und Alltagsphilosoph dem Alkohol und den Drogen nicht abgeneigt, hat genug vom Leben. Er beschließt, sich umzubringen, doch halt: nicht sofort. Vorher will er es noch einmal richtig krachen lassen. Seine Reise führt ihn von einer englischen Entzugsklinik nach Tokio, wo er eine Nahtoderfahrung in einem japanischen Restaurant hat, und weiter nach Berlin, wo ein orgiastisches Bacchanal in den Katakomben des Flughafens Tempelhof stattfinden soll – immer dem Genuss verpflichtet, auf der Suche nach der ultimativen Party. Dem Leben entsagt, und doch noch nicht tot: Gabriel ist im Zwischenreich der endgültigen Gedanken angelangt, dem Fegefeuer der letzten Erkenntnisse. Das Motto: Dekadenz.

Das Buch Gabriel ist eine grandiose Allegorie unserer Zeit und ihrer Huldigung des Banalen. Es ist zugleich die unsagbar traurige, unendlich komische und unbeirrt optimistische Geschichte von einem, der lieber untergeht, als sich anzupassen. Und während Gabriel seine Abenteuer erlebt, sehen wir ihm dabei zu, wie er vor unseren Augen auseinanderfällt – und neu aufersteht.

 

© Sarah Lee / eyevine / interTOPICS
© Sarah Lee / eyevine / interTOPICS

Der Autor:

DBC Pierre wurde 1961 in Old Reynella, Australien geboren und lebt heute in Irland. Seine abenteuerliche Lebensgeschichte – eine wahre Fabel um Betrug, Schulden und Scheitern – machte Schlagzeilen, als er 2003 aus dem Nichts kam und für seinen ersten Roman Jesus von Texas den Booker Prize gewann. Jesus von Texas erschien in über 40 Ländern und wurde zu einem Welterfolg. Das Buch Gabriel ist der Abschluss einer losen Trilogie von Romanen, die unsere Gegenwart als Endzeit beschreiben – das neue Buch einer der originellsten und stärksten Stimmen der gegenwärtigen europäischen Literatur.

 

Die Übersetzerin:
Kirsten Riesselmann ist Journalistin und Übersetzerin, u. a. hat sie Bücher von Elmore Leonard und Adrian McKinty ins Deutsche übertragen. Sie lebt in Berlin.

 

SPONSOREN:

 

DIE UNTERSTÜTZER:

 

 

 

Besucht uns auch bei Facebook: