Lyrik

APHAIA Verlag

Jürgen Brôcan

Ritzelwellen

Gedichte

 

www.aphaia.de

 

Brôcan ist ein Poeta doctus, eine unverwechselbare Stimme im Kosmos der heutigen Lyrik. Viele Terzinen-Gedichte, die leichtfüßig die Gegenwart aufnehmen, klingen nach. Man legt das schön gestaltete Buch mit Unruhe aus der Hand, um immer wieder darauf zurückzukommen. - Matthias Buth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

danube books Verlag

Sophie Reyer

Silberstrom bin ich

 

www.danube-books.eu

 

Bislang unveröffentlichte Gedichte der Wiener Autorin, Philosophin und Komponistin Sophie Reyer (geb. 1984), entstanden während eines Stipendiums 2018 in Berlin. Formale Strenge, Sprache als Sound sowie Macht und Schuld ziehen sich als rote Fäden durch diese zeitgenössische Lyrik.

 

 

 

 

 

 

 

edition assemblage

Semra Ertan, Zühal Bilir-Meier, Cana Bilir-Meier

Mein Name ist Ausländer | Benim Adım Yabancı

Gedichte | Şiirler

 

www.edition-assemblage.de

 

In ihren Gedichten schildert Semra Ertan ihr Leben und ihre Erfahrungen in Deutschland. Bis heute steht sie für Generationen von Menschen, die immer nicht gehört werden. Es geht um Leid, Wut sowie um Liebe, Hoffnung und Freundschaft, gesellschaftliche Gleichberechtigung, Mut zu Widerstand und ein menschlicheres Mit- und Füreinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edition Melos

Franzobel

Heldenlieder

 

www.edition-melos.com

 

Die »Heldenlieder« von Franzobel erklangen erstmals zum siebzigjährigen Jubiläum des österreichischen Chorverbandes und liegen nun auch in Buchform vor. Besungen werden Helden und Questen des Alltags und beschwören dabei ein anderes und doch zugleich vertrautes heldenhaftes Österreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edition Rugerup

Klaus Anders

Séptimas

Gedichte

 

www.edition-rugerup.de

 

Rund 100 Siebenzeiler sprechen uns mit ihren Beobachtungen über die Welt und unser Leben in ihr direkt an. Kleine, berührende Meditationen, die einen begleiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ELIF VERLAG

Linda Vilhjálmsdóttir; Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer (Übersetzer)

das kleingedruckte

Gedichte

 

www.elifverlag.de

 

das kleingedruckte, Linda Vilhjálmsdóttirs siebter Lyrik- band, ist ein Buch voller weiblicher Revolutionskantaten. Mal zart, mal glühend scharf schreibt die Autorin über sich, über Vorfahren und Bergfrauen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klever Verlag

Alexander Nitzberg (Herausgeber & Übersetzer)

Revolution der Sterne

Russische Dichtung der Gegenwart

 

www.klever-verlag.com

 

Zeitgenössische russische Lyrik ist heute immer noch eine große Unbekannte. In seiner Anthologie „Revolution der Sterne“ versammelt Alexander Nitzberg 30 Stimmen aus Moskau und St. Petersburg, darunter laute wie auch leise, bekanntere wie auch obskurere, klassische wie auch experimentelle.

 

 

 

 

kul-ja! publishing

Julia Kulewatz; Bianca Katharina Mohr (Übersetzerin)

Orkaniden

Sturmgedichte

 

www.kul-ja.com

 

Bei den "Orkaniden" handelt es sich um Sturmwesen, die mit vordergründig weiblicher Stimme in 30 Gedichten sprechen. Die Verse singen von Liebe und Schönheit, malen Sehnsucht und Erwartung, erzählen von Abschied und Verlust. Es begegnen sich Vergangenheit und Zukunft in Licht und Dunkel, um auf Reise zu gehen, zu Selbst und Sinn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MaroVerlag

Wanda Coleman; Esther Ghionda-Breger (Übersetzerin)

Strände. Warum sie mich kaltlassen

Ausgewälte Gedichte

 

www.maro-v.de

 

Dieser Band versammelt mehr als 120 Gedichte von Wanda Coleman. Die afroamerikanische Lyrikerin schreibt über historische Ereignisse und prägende Alltagserfahrungen, ihre Rolle als Frau und Mutter, als Schwarze und Lyrikerin in einem rassistischen Amerika. Mit scharfer Zunge prangert sie strukturelle Ungleichheit, Armut und Hass in den USA an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Poetenladen Verlag

Marie T. Martin

Rückruf

 

www.poetenladen-der-verlag.de

 

Wenn es eine Heldin in den Gedichten Marie T. Martins gibt, ist es die Natur: der Weißdorn oder die Käferin im Gras. Die Endlichkeit der eigenen Existenz und das Aufgehobensein in einer umfassenderen Wirklichkeit, einer gleichsam kosmischen Transzendenz, haben in den Gedichten zur Sprache gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinecke & Voß

Sibylla Schwarz

Sibylla Schwarz Werke Briefe Dokumente

Band 1: Briefe, Sonette, Lyrische Stücke, Kirchenlieder, Ode, Epigramme und Kurzgedichte, Fretowdichtung.

 

www.reinecke-voss.de

 

Das Werk der frühreifen Dichterin (1621–1638) bietet eine wirklichkeitswache Auseinandersetzung mit Tod, Religion, Krieg und Flucht. Sie stellte Adelsprivilegien in Frage und griff herrschende Rollenvorstellungen an: Frauen sollten so dichten, Krieg führen oder Politik treiben können wie Männer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schiler & Mücke

Raoul Eisle

einmal hatten wir schwarze Löcher gezählt

 

www.schiler-muecke.de

 

Aus dem (schönen) Durcheinander der Begegnungen wird ein Behutsames an Respekt und damit der Würde, die jedem Gedicht innewohnt. Als Wesenszug. Vielleicht ist Respekt in einem Gedicht deshalb immer eine Herzenszärtlichkeit der Hoffnung. (José F.A. Oliver)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlagshaus Berlin

Claudia Gabler

Vom Aufblühen in Vasen

 

www.verlagshaus-berlin.de

 

Je näher Claudia Gabler Urbildern von Naturerfahrung kommt, desto sichtbarer wird, wie menschengemacht sie sind. Gipfelkreuze, Bierdosen und Ranger formen die Landschaften ohne Bauchbinden.