Erzählliteratur aus anderen Sprachen

Arco Verlag

Micheïl Dschawachischwili; Kristiane Lichtenfeld (Übersetzerin)

Das Samtkleid

Erzählungen

 

www.arco-verlag.com

 

M. Dschawachischwilis Erzählungen verbinden Moderne und Tradition, sie führen von Georgien bis nach Paris. Immer wieder portraitiert er vermeintlich Schwache: wie einen Liliputaner oder Frauen, die männlicher Willkür und Gewalt ausgesetzt sind. Es geht um Liebe und Leidenschaft, um Not und Verluste von geliebten Menschen, um Schuld und Sühne.

 

 

ars vivendi verlag

Karol Sidon; Elmar Tannert (Übersetzer)

Traum von meinem Vater

 

www.arsvivendi.com

 

Der Vater wird in Theresienstadt umgebracht, als er selbst gerade erst zwei Jahre alt ist. Karol Sidon, heute Landesoberrabbiner, erzählt davon, was es bedeutet, ein Überlebender zu sein. Eines der wichtigsten tschechischen Bücher der Nachkriegszeit erstmals in deutscher Übersetzung.

 

 

 

BALAENA Verlag

Dora Kaprálová; Ruben Höppner (Übersetzer)

Berliner Notizbuch

 

www.balaena.de

 

Die "verlorene Tochter einer verlorenen Monarchie" Dora Kaprálová beschreibt in literarischen Miniaturen das Leben in Mitteleuropa zwischen ihrer Geburtsstadt Brno und ihrem heutigen Wohnsitz Berlin. Ihre detaillierten Beobachtungen aus der Sicht der freiwilligen Exilantin sind oft amüsant und anrührend, mitunter auch absurd und verstörend.

 

 

 

 

belleville Verlag

Joris-Karl Huysmans; Michael von Killisch-Horn (Übersetzer)

Unterwegs

 

www.belleville-verlag.de

 

Der Roman En route wurde 1910 in Deutschland unter dem Titel Vom Freidenkertum zum Katholizismus publiziert – allerdings als recht freie Paraphrase mit zahllosen Auslassungen. Insgesamt fehlt etwa ein Viertel des Textes. Es war daher überfällig, diesen bedeutenden Roman in einer kompletten Neuübersetzung vorzulegen.

 

 

 

Berenberg Verlag

Carla Maliandi; Peter Kultzen (Übersetzer)

Das deutsche Zimmer

 

www.berenberg-verlag.de

 

Was genau sie aus Buenos Aires ausgerechnet nach Heidelberg treibt, findet die namenlose Erzählerin in diesem schnörkellosen und gleichzeitig verwunschenem Romandebüt erst vor Ort heraus. Maliandi erzählt eine Geschichte von Leben und Tod, in der die Magie kaum merklich die Wirklichkeit streift.

 

 

 

Bilgerverlag

Patrick DEVILLE; Holger Fock und Sabine Müller (Übersetzer)

Taba-Taba

 

www.bilgerverlag.ch

 

Ein romanhaftes Familienfresko, eine Reise durch Zeit und Geschichte.

 

 

 

 

 

Braumüller

Jirí Kratochvil; Kathrin Janka (Übersetzerin)

Die niederträchtige Boshaftigkeit des Seins

 

www.braumueller.at

 

Aus der reizvoll verschobenen Perspektive eines Kaninchens knüpft Jirí Kratochvil ein unauflösbares Geflecht menschlicher und tierischer Schicksale. In bitterbösen Bildern und mit überraschenden Wendungen, wie sie nur eines Kaninchens würdig sind, unterzieht der Roman den Status quo der Menschheit und der Menschlichkeit einer furiosen Analyse.

 

 

 

Culturbooks Verlag

Helen Oyeyemi; Zoe Beck (Übersetzerin)

Was du nicht hast, das brauchst du nicht

 

www.culturbooks.de

 

Helen Oyeyemi trägt uns mit ihrer unvergleichlichen Fantasie durch Zeiten und Länder, verwischt die Grenzen gleichzeitig existierender Wirklichkeiten, verbindet dabei leichtfüßig den Erzählreigen durch immer wiederkehrende Figuren, Schauplätze und vor allem – Schlüssel. Schlüssel zu Orten, Herzen und Geheimnissen.

 

 

 

 

DÖRLEMANN

André de Richaud; Sophie Nieder (Übersetzerin)

Der Schmerz

 

www.doerlemann.com

 

Thérèse Delombre lebt mit ihrem Sohn Georges in einem Dorf in der Provence. Die junge Offizierswitwe leidet unter Einsamkeit und sexuellem Begehren. So konzentriert sie ihre Aufmerksamkeit auf Georges, bis sie ein Verhältnis mit einem deutschen Kriegsgefangenen beginnt. Nun wird alles anders. Sie wird verraten, geächtet und ist schwanger.

 

 

 

 

edition 8

Pedro Badrán; Peter und Rainer Schultze-Kraft (Übersetzer)

Der Mann mit der magischen Kamera

Ein karibischer Roman

 

www.edition8.ch

 

Pedro Badrán erzählt die Geschichte eines vom Abriss bedrohten Hotels am Strand von Cartagena de Indias und damit die Geschichte all derer, die mit dem Hotel verbunden sind: Gäste, Eigentümer, Angestellte und Fans der mythischen Gestalt Tony Lafont, des Mannes mit der magischen Kamera, der verschwand und auf dessen Rückkehr alle warten.

 

 

edition fünf

Mona Høvring; Ebba D. Drolshagen (Übersetzerin)

Was helfen könnte

 

www.editionfuenf.de

 

»Was helfen könnte« erzählt in einer dichten, glasklaren, intensiven Sprache die Geschichte von Laura, deren Mutter sich das Leben nimmt, als sie noch ein Kind ist – eine Geschichte von Verlust und erwachender Sexualität und ein Debüt, das den späteren Erfolg der renommierten Autorin ahnen lässt.

 

 

 

Edition Monhardt

Surab Leschawa; Tamar Muskhelishvili (Übersetzerin)

Ein Becher Blut

 

www.monhardt.de

 

Surab Leschawa „gilt zu Recht als der am meisten unterschätzte Schrifsteller der georgischen Literatur“, urteilt der Literaturwissenschaftler Zaal Andronikashvili. Leschawas nun erstmals auf Deutsch zugängliche groteske Erzählungen setzen sich mit der jüngsten Geschichte seines Landes auseinander.

 

 

Edition Nautilus

Jakuta Alikavazovic; Sabine Mehnert (Übersetzerin)

Das Fortschreiten der Nacht

 

www.edition-nautilus.de

 

Paul, Sohn eines Maurers aus der Pariser Banlieue, und Amélia, Tochter eines reichen Vaters und einer Mutter, die verschwand, als sie einen Krieg verhindern wollte, tanzen über dreißig Jahre einen Walzer voller Ausweichschritte umeinander. Ein Roman über eine asymmetrische Liebe in Zeiten zunehmender Angst.

 

 

 

Elfenbein Verlag

Maria Stefanopoulou; Michaela Prinzinger (Übersetzerin)

Athos der Förster

 

www.elfenbein-verlag.de

 

Hintergrund des Romans ist ein Kriegsverbrechen: Am 13.12.1943 ermordeten Soldaten der Wehrmacht die männliche Bevölkerung des griechischen Bergdorfs Kalavryta. Stefanopoulous Roman stellt das Trauma der Überlebenden in der Perspektive von vier Frauen dar; sie repräsentieren die Auseinandersetzung mit dem Erinnern über die Generationen.

 

 

 

Elsinor Verlag

Anthony Burgess; Ludger Tolksdorf (Übersetzer)

Jetzt ein Tiger

 

www.elsinor.de

 

In diesem Roman zeichnet Anthony Burgess ein Porträt Malayas kurz vor der Unabhängigkeit. Der Auftakt zur berühmter Malaya-Trilogie ist eines der bedeutendsten – und eigenwilligsten – Zeugnisse der britischen Kolonialliteratur. In der Übersetzung von Ludger Tolksdorf liegt „Jetzt ein Tiger“ nun erstmals in deutscher Sprache vor.

 

 

 

Folio Verlag

Damir Karakaš; Klaus Detlef Olof (Übersetzer)

Erinnerung an den Wald

 

www.folioverlag.com

 

Umgeben von stummer Gewalt, Armut, Entbehrung, Aberglauben, Hexerei und verdrehten Seelen flüchtet sich ein kroatischer Bauernjunge in imaginierte Welten und unerreichbare Traumberufe. Mit diesen Fantasien unterdrückt er zugleich alle Gefühle der Schwäche, bis sie aus ihm herausbrechen ...

 

 

 

Guggolz Verlag

Boris Poplawski; Olga Radetzkaja (Übersetzerin)

Apoll Besobrasow

 

 

www.guggolz-verlag.de

 

Boris Poplawski erzählt in gleißenden Bildern von einer Gruppe entwurzelter junger Menschen – meist russischen Emigranten –, die torkelnd und tanzend durch Paris treiben und sich der Kunstwerdung ihres eigenen Lebens widmen. Sie streben in ihrem Alltag nach Schönheit und Aufrichtigkeit und deuten ihre Zukunftslosigkeit in Freiheit um.

 

 

Haymon Verlag

Oleksij Tschupa; Claudia Dathe (Übersetzerin)

Märchen aus meinem Luftschutzkeller

 

www.haymonverlag.at

 

Unerschrocken und wach, von leuchtend-punkiger Poesie: Aufzeichnungen aus dem Haus der Unglaublichkeiten.

 

 

 

 

 

Ink Press

Toma Markov; Viktoria Dimitrova Popova (Übersetzerin)

Luizza Hut

Liebesroman

 

www.ink-press.ch

 

Elegant wie eine russische Eiskunstläuferin springt der Autor Toma Markov mit einer Pirouette aus dem Fenster, erweist Heiner Müller und Bertolt Brecht seine Reverenz, gibt Jim Carroll die Hand und beschert allen Lovers den ersten Pop-Roman aus Bulgarien!

 

 

 

Kampa Verlag

Susan Hill; Andrea Stumpf (Übersetzerin)

Stummes Echo

 

www.kampaverlag.ch

 

Susan Hills »Stummes Echo« ist ein Buch über fragile Familienbande und die Brüchigkeit von Erinnerungen, über die unsichtbaren Verletzungen, die uns das Leben zufügt, und die wundersamen Wege, diese zu überwinden.

 

 

 

 

Konkursbuch Verlag

Yoko Tawada; Peter Pörtner (Übersetzer)

Sendbo-o-te

 

www.konkursbuch.de

 

 Nach einer Katastrophe hat Japan die Verbindungen zur Außenwelt gekappt. Yoko Tawada erzählt in leichter, glasklarer Sprache von Yoshiro und seinem Urenkel Mumey. Alle Kinder in der Zeit werden krank geboren, zugleich sind sie weise und fröhlich, ein Hoffnungsschimmer. Die Alten hingegen leben immer länger.

 

 

 

LAUNENWEBER Verlag

Marilina Giaquinta; Barbara Pumhösel (Übersetzerin)

Malanotte

Stimmen in der Nacht

 

www.launenweber.de

 

Nächtliche Stimmen aus dem Chaos von Grauen und Gewalt. Sie künden von Schicksalen, Leben in moralischer Dunkelheit, versunken in einer nicht enden wollenden Nacht. Doch manchmal klingt aus der Wehklage eine leise Weise heraus, und kündet von Schönheit, Liebe und dem Wagnis eines Neubeginns.

 

 

Louisoder

Stanley Crawford; Nina Schiefelbein (Übersetzerin)

Gascoyne

 

www.louisoder-verlag.de

 

Mit „Gascoyne“ hat Crawford eine Mischung aus Science-Fiction, Dschungelkriegsroman, Western, griechischer Tragödie und knallharter Kriminalgeschichte erschaffen. Gleichzeitig liefert er eine feinste Parodie auf den American Way of Life. Surreal, expressionistisch, schräg!

 

 

 

 

Luftschacht Verlag

Eivind Hofstad Evjemo; Clara Sondermann und Karl Clemens Kübler (Übersetzer)

Vater, Mutter, Kim

 

www.luftschacht.com

 

Es ist ein stiller Roman, den Evjemo neben jenes Ereignis stellt, das sich brutal in das kollektive Gedächtnis Norwegens geschlagen hat: die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya. Ein berührender, genauer Text über Verlust und Trauer und die hartnäckige Einsamkeit, die zwischen den gewohnten  Dingen haust.

 

 

 

 

MERLIN VERLAG

Boualem Sansal; Vincent von Wroblewsky (Übersetzer)

DER ZUG NACH ERLINGEN ODER DIE VERWANDLUNG GOTTES

 

www.merlin-verlag.de

 

„Der Zug nach Erlingen“ ist der letzte Teil einer Trilogie, in der sich Boualem Sansal mit dem Thema Islamismus auseinandersetzt.  Zwei sehr unterschiedliche Frauen erkennen die Gefahr, die vom Zerfall der Demokratie und vom religiösen Extremismus ausgehen und beginnen, sich zu wehren ...

 

 

 

 

Mitteldeutscher Verlag

Karel Poláček; Herta Soswinski (Übersetzer)

Männer im Abseits

 

www.mitteldeutscherverlag.de

 

Karel Poláček war tschechischer Schriftsteller und Journalist jüdischer Abstammung. Er gilt als einer der bedeutendsten Humoristen Tschechiens. Seine leichtherzig ironische Erzählung "Männer im Abseits" lebt von den verschrobenen Charakteren und ist eine humorvolle Darstellung des Lebens der »einfachen Leute« im Prag der 1930er Jahre.

 

 

 

Oktaven im Verlag Freies Geistesleben

Dimitri Verhulst; Rainer Kersten (Übersetzer)

Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten

 

www.geistesleben.de

 

Können wir vermeiden, was nicht aufzuhalten ist? Pierre konnte es nicht. Er konnte der Leidenschaft und vor allem der Liebe nicht entkommen. Aber Pierre kann und will davon erzählen. Und so schenkt er dem behinderten Sonny zum 16. Geburtstag die Geschichte der wildzärtlichen Liebe zu dessen Mutter.

 

 

 

 

Peter Hammer Verlag

Sefi Atta; Simone Jakob (Übersetzerin)

Die amerikanische Freundlin

 

www.peter-hammer-verlag.de

 

Freundin oder Spionin? Die Geschichte einer unmöglichen Frauenfreundschaft in Lagos.

 

 

 

 

 

 

 

schruf & stipetic

Jurica Pavičić; Susanne Böhm und Blanka Stipetić (Übersetzerinnen)

Fremde Helden

 

www.schruf-stipetic.de

 

Pavičićs Geschichten nehmen uns mit in den Krieg und wieder hinaus in eine Gesellschaft im radikalen Wandel. Sie erzählen von Verrat, Vergeltung und Vergebung, von Verlust und Flucht. Der Autor ist ein Meister im Beobachten menschlicher Beziehungen, mit untrüglichem Instinkt findet er den Moment, nach dem nichts mehr ist, wie es war.

 

 

 

Secession Verlag für Literatur

Anne Frank; Waltraut Hüsmert (Übersetzerin)

Liebe Kitty

Ihr Romanentwurf in Briefen

 

www.secession-verlag.com

 

Anne Franks Tagebuch ist ein literarisches Monument des 20. Jahrhunderts. Doch kaum jemand kennt die von ihr selbst zur Veröffentlichung überarbeitete Version. Dieser »Romanentwurf in Briefen«, der ihr großes schriftstellerisches Talent zeigt, ist nun erstmals als eigenständige Publikation zu lesen.

 

 

Septime Verlag

Jan Kjærstad; Bernhard Strobel (Übersetzer)

Berge

 

www.septime-verlag.at

 

Terror-Alarm im ruhigen Oslo. Was niemand glaubte, dass passieren könnte ist geschehen.
An einem Augusttag 2008 werden ein Abgeordneter, und vier Mitglieder seiner Familie tot in einer Hütte am Blankvann-See aufgefunden. Allen fünf Opfern wurden die Kehlen durchgeschnitten. Ganz Norwegen steht still.

 

 

 

Verlag Klaus Wagenbach

Fernanda Melchor; Angelica Ammar (Übersetzerin)

Saison der Wirbelstürme

 

www.wagenbach.de

 

Die Hexe ist tot, ermordet – aber hat sie’s nicht genau so gewollt? Sprachgewaltig, schmutzig und mit der Sogkraft eines Wirbelsturms schreibt Fernanda Melchor, eine der wichtigsten jungen Stimmen Lateinamerikas, über die viel zu alltägliche Gewalt gegen Frauen.

 

 

 

 

Verlagshaus Römerweg

Stevie Smith; Christian Lux (Übersetzer)

Roman auf gelbem Papier

 

www.verlagshaus-roemerweg.de

 

Der funkensprühende Debütroman der Schriftstellerin Stevie Smith war ein kleiner Bestseller seiner Zeit und ist ebenso eigenwillig wie seine Autorin: hochpoetisch, voller witziger Einfälle und entlarvender Ansichten. Ein zeitgenössischer Blick auf die 1930er-Jahre.

 

 

 

 

 

Weidle Verlag

Dagny Juel; Lars Brandt (Übersetzer)

Flügel in Flammen

Gesammelte Werke

 

www.weidle-verlag.de

 

Dagny Juel schreibt über radikale Gefühle, Ausweglosigkeit und Schuld und über die Macht der Liebe. Dabei steht zumeist die Frau im Vordergrund, die, im Gegensatz zur vorherrschenden Darstellung der Zeit, nicht unschuldig und passiv ist, sondern einen starken eigenen Willen hat und durchaus zum Bösen fähig ist.