Erzählendes Sachbuch

Alibri Verlag

Franz Josef Wetz

Tot ohne Gott

Eine neue Kultur des Abschieds

 

www.alibri-buecher.de

 

Wie geht der moderne Mensch, für den Gott längst tot ist, mit der Unausweichlichkeit des eigenen Todes um? Ohne sich auf religiöse Illusionen einzulassen und ohne sich voreilig mit rationalen Beschwichtigungen zu beruhigen, sucht Wetz nach Möglichkeiten eines Trostes in unserer säkularen Kultur.

 

 

 

 

 

 

August Dreesbach Verlag

Dr. Christoph Schulz-Mons

Frankreich und das Weimarer Bauhaus

Französische Impulse von 1750 bis 1925

 

www.augustdreesbachverlag.de

 

Dr. Christoph Schulz-Mons eröffnet neue Dimensionen der Kunst- und Architekturgeschichte: Frankreich und das Weimarer Bauhaus. Der Autor nimmt jeden Faden auf, der zur Gründung des Bauhauses im Jahr 1919 führte. Der Text überzeugt nicht nur mit Tiefe, sondern auch durch wunderschöne Worte und Formulierungen.

 

 

 

cass verlag

Natsu Miyashita; Katja Busson (Übersetzerin)

Der Spielplatz der Götter

Eine Familie zieht aufs Land

 

www.cass-verlag.de

 

Natsu Miyashita verbrachte 2013/14 mit ihrem Mann und ihren drei Kindern ein Jahr in einem Dörfchen auf Hokkaido, "fernab der Zivilisation". In ihrem tagebuchähnlichen Bericht der Widrigkeiten und Abenteuer erzählt sie von (vermeintlich) essbaren Wildpflanzen, Bären im Schwimmbad und vielem mehr.

 

 

 

 

 

 

Conbook Medien

Miriam Spies

Im Land der kaputten Uhren

Mein marokkanischer Roadtrip

 

www.conbook-verlag.de

 

Miriam Spies geht während ihrer winterlichen Marokko-Reise auch an jene Ecken, die man besser meidet, und erlebt das Land von einer ganz anderen Seite – verregnet, verzaubert, verspielt. Im Unterholz der marokkanischen Gesellschaft erwarten sie skurrile Geschichten und eine einfache Erkenntnis.

 

 

 

 

 

 

 

Edition Converso

Enrico Deaglio; Klaudia Ruschkowski (Übersetzerin)

Eine wahrhaft schreckliche Geschichte zwischen Sizilien und Amerika

 

www.edition-converso.com

 

Staatlich beförderter Rassismus, konkret: die Erfindung der sizilianischen Rasse: die Dagos in den Südstaaten der USA, Ende des 19. Jh., geschildert am Fall von fünf Armutsflüchtlingen aus Cefalù, fünf von zig Tausenden, die die schwarzen Sklaven auf den Feldern ersetzen solllten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

edition karo - Literaturverlag Josefine Rosalski

Gundula Schiffer

TIRZA ATAR - Wenn alles berührt

Eine Biografie der Dichterin in Essays und Übersetzungen

 

www.edition-karo.online

 

Die israelische Dichterin Tirza Atar genießt in ihrem Heimatland inzwischen Kultstatus. Jetzt ist die einzigartige literarische Stimme Atars erstmals in der deutschen Übersetzung von Gundula Schiffer zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

Edition Körber

Zafer Şenocak

Das Fremde, das in jedem wohnt

Wie Unterschiede unsere Gesellschaft zusammenhalten

 

www.koerber-stiftung.de

 

Die Erfahrung von Fremdheit, die Begegnung mit unterschiedlichen Nationalitäten und widersprüchlichen Lebensentwürfen löst häufig Furcht aus. Der Schriftsteller Zafer Şenocak begreift Diversität als menschliche Grunderfahrung, die man akzeptieren muss, um zu einem modernen, partizipativen Verständnis von Gesellschaft zu gelangen.

 

 

 

 

 

 

 

hansanord Verlag

Ina Milert

Tagebuch einer SehnSucht

Wie ich meine Tochter an die Drogen verlor

 

www.hansanord-verlag.de

 

Zehn Jahre, nachdem sie ihre Tochter endgültig verloren hatte, geht Leas Mutter auf schmerzvolle Spurensuche. Hier erzählt sie von den Antworten, die sie fand, und wie es ihr gelingt, mit dem Verlust weiterzuleben.

 

 

 

 

 

 

 

homunculus verlag

Uwe von Seltmann

Es brennt

Mordechai Gebirtig, Vater des jiddischen Liedes

 

www.homunculus-verlag.de

 

Dies ist die erste deutschsprachige Biografie über den jiddischen Liederdichter Mordechai Gebirtig und gleichzeitig eine Hommage auf die jiddische Sprache, die jüdische Musik, die Stadt Krakau und die vielfältige Kultur des Judentums.

 

 

 

 

 

Marta Press

Ulrike Gramann

Die Sportlerin

Die Geschichte der feministischen Kickboxerin Claudia Fingerhuth

 

www.marta-press.de

 

Das ist Claudia Fingerhuths Konzept: „Du musst keine geborene Kämpferin sein, um mit uns zu trainieren!“

 

 

 

 

 

 

 

PUNKTUM Bücher

Christine Heybl

Kant und das Klima

Gestalten wir die Zukunft mithilfe von Immanuel Kant 

 

www.punktum-buecher.de

 

In ihrem Buch klärt Christine Heybl uns über die Beziehung von Kant und dem Klimaschutz auf. Auf humorvolle und unkonventionelle Art verknüpft sie Kants kategorischen Imperativ mit neuen wissenschaftliche Erkenntnissen aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz und gibt konkrete Handlungsbeispiele.

 

 

 

 

 

 

 

Reisedepeschen Verlag

Philipp Laage

Vom Glück zu reisen

Wo liegt das Paradies? Bin ich ein echter Abenteurer? Warum ist der Strand auf Instagram schöner als in Wirklichkeit? Ein Reisehandbuch

 

www.reisedepeschen.de

 

Philipp Laage erzählt davon, wie wir heute reisen und warum – klug, kritisch und voller Humor. Von seinen eigenen Reisen um die ganze Welt hat er unzählige Geschichten mitgebracht und versucht zu ergründen, was das ist, das viel beschworene Glück, unterwegs zu sein.

 

 

 

 

 

Rimbaud Verlagsgesellschaft

Bernhard Albers

Helmut Käutner, Cineast und Pazifist

von Film zu Film

 

www.rimbaud.de

 

Eine Darstellung Helmut Käutner's filmischen Gesamtkunstwerkes ist bislang ausgeblieben und wird hiermit in knappster Form vorgelegt. Eine umfangreiche Sammlung von Autogrammkarten, Kinoplakaten, Aushang- , Presse- und Privatfotos soll eine längst vergangene Kinowelt näher bringen.

 

 

 

 

 

Schüren Verlag

Sabien Schwientek

Dämon der Leinwand

Conrad Veidt und der deutsche Film 1894 bis 1945

 

www.schueren-verlag.de

 

Die Autorin lässt anschaulich das Leben des Schauspielers Conrad Veidt vor dem Hintergrund der Entwicklung des neuen Mediums Film und des politischen Geschehens während der Weimarer Republik lebendig werden.

 

 

 

 

 

 

 

Verlag Das Wunderhorn

Paul-Henri Campbell

Tattoo&Religion

Die bunten Kathedralen des Selbst

 

www.wunderhorn.de

 

Ist der Körper im 21. Jh. der ultimative Ort unserer Auseinandersetzung mit dem Selbst? Tattoos sind in Mode. Paul-Henri Campbell geht diesem jahrhundertealten Phänomen, das sich in allen Regionen der Welt findet, auf den Grund. Es geht um das Verhältnis zum eigenen Körper, zur Welt, zu Gott und – nicht zuletzt – um Kunst.

 

 

 

 

Verlag Scheidegger & Spiess

Almut Grunewald (Hg.)

Die Welt der Giedions

Sigfried Giedion und Carola Giedion-Welcker im Dialog

 

www.scheidegger-spiess.ch

 

Das Universum Giedion: Eine Einführung in Schaffen, Wirkung und Nachlass des bedeutenden Kunsthistoriker-Paars Sigfried Giedion und Carola Giedion Welcker.

 

 

 

 

 

 

 

 

w_orten & meer

Lann Hornscheidt, Lio Oppenländer

Exit Gender

Gender loslassen und strukturelle Gewalt benennen: eigene Wahrnehmung und soziale Realität verändern

 

www.wortenundmeer.net

 

In Exit Gender wird aufgezeigt, dass bereits die Einteilung von Menschen in Gender-Kategorien diskriminierend ist. Das Buch stellt Handlungsstrategien vor, um soziale Wirklichkeiten und eigene Wahrnehmungen neu und nachhaltig zu verändern.

 

 

 

 

 

zu Klampen Verlag

Gerhard Staguhn

Und ewig lockt das Haar

Was es bedeutet, wie es wächst und warum es uns so anzieht

 

www.zuklampen.de

 

Mal erotisiert es, mal stößt es ab: das Haar. Ob kurz oder lang, üppig oder schütter, glatt oder gelockt, gefärbt oder »natur«, stets weckt es Assoziationen – selbst wenn es fehlt.