Deutschsprachige Erzählungen

ars vivendi verlag

Robert Schopflocher

Eine Kindheit

 

www.arsvivendi.com

 

Robert Schopflocher bewegte sich zeit seines Schriftstellerlebens zwischen der Welt seiner Kindheit, dem alteuropäischen Fürth, und der Welt Südamerikas, die ihn aufnahm, nachdem er Deutschland 1937 verlassen musste. Dieser Band versammelt erstmals seine wichtigsten Erzählungen; ein überaus bedeutsames Beispiel jüdisch-deutscher Erzählkunst.

 

 

 

 

boox-verlag

Bettina Gugger

Ministerium der Liebe

 

www.boox-verlag.ch

 

In Ministerium der Liebe verwebt die Autorin Bettina Gugger die Schicksale ihrer Protagonisten aus den 14 short cuts (Kurzgeschichten) miteinander. Dabei gelingt es ihr, ein dichtes, überraschendes Beziehungsgeflecht in einer stimmungsvolles Atmosphäre zu schaffen.

 

 

 

 

Contra-Bass

Annette Wenner

Verloren Wasser

Erzählungen

 

www.contra-bass.de

 

Erzählungen, die unter die Haut gehen, ohne Effekte, Gräuel oder Schocker, die mit wenigen Worten zum Kern dringen und ein ganzes kompliziertes Leben darstellen.

 

 

 

 

custos verlag

Saga Grünwald

Der geraubte Kelch

 

www.custos-verlag.de

 

Drei sagenhafte Erzählungen, inspiriert durch die keltische und germanische Mythologie

 

 

 

 

 

 

Der gesunde Menschenversand

Jens Nielsen

Ich und mein Plural

Bekenntnisse

 

www.menschenversand.ch

 

Nielsen bringt mit seinen Denkkunststücken unsere Welt auf verführerische Weise durcheinander: "Man blättert durch sein Menschenleben und stellt fest / Überall sind Dinge vorgefallen die nicht möglich sind“. Die Abenteuer lassen sich in Episoden lesen oder als surrealistischen Schelmenroman.

 

 

edition 8

Stephan Mathys

Vor dem Fenster

Geschichten

 

www.edition8.ch

 

Alltag und ersehnte Welt in dreissig Geschichten

 

 

 

 

 

Größenwahn Verlag

Barbara Bišický-Ehrlich

Sag', dass es dir gut geht

Eine jüdische Familienchronik

 

www.groessenwahn-verlag.de

 

Barbara Bišický-Ehrlich zeichnet als Chronistin ihrer eigenen Familiengeschichte ein mehrfaches Generationenporträt, angefangen bei ihren Urgroßeltern in der ehemaligen Tschechoslowakei, über die Zeit ihrer Großeltern und Eltern, bis hin zu ihren eigenen Erfahrungen als Enkelin von Holocaust-Überlebenden in Deutschland.

 

 

 

Mariposa Verlag

Axel Bethke

Altsein ist auch nur ein Teil vom Ganzen

Eine Hundegschichte, die Herzen und Augen öffnet

 

www.mariposa-verlag.de

 

Zwölfeinhalb Jahre ist Grassy, als der Autor ihn im Internet entdeckt. Dieser – auf Menschenjahre umgerechnet etwa genauso alt wie Grassy –  beschließt sofort, dem Hund das zu geben, was er auch hat: einen erträglichen, geruhsamen Lebensabend. Natürlich kommen da Zweifel vom Kopf her. Aber der Bauch ist eindeutig. Und der hat wieder recht.

 

 

 

 

Mirabilis Verlag

Martina Altschäfer

Brandmeldungen

Erzählungen

 

www.mirabilis-verlag.de

 

Martina Altschäfer ist bildende Künstlerin und eine wunderbare Erzählerin, die auch Merkwürdiges in kristallklarer Form zu fassen versteht. In diesem Buch finden erstmals ihre Geschichten, Textcollagen und Zeichnungen zusammen und lassen die Welt ein kleines bisschen weniger rau erscheinen.

 

 

 

Sonderzahl Verlag

Bastian Schneider

Die Schrift, die Mitte, der Trost

Stadtstücke

 

www.sonderzahl.at

 

Mit feiner Ironie lauscht Bastian Schneider den ephemeren Momenten des städtischen Alltags ihre so gar nicht kurzlebige Poesie ab. Unter seinem Blick erweisen sich gerade die Unscheinbarkeiten als unerschöpflicher Steinbruch für dichterische Einsichten.

 

 

 

Verlag SchriftStella

Maria Matheusch

ROTTON

 

www.schriftstella.at

 

Callcenterstrände, Flockentupfen, Gspusilumpen, Rattenlasagne, Kajalgirlanden, Vorwurfskraken und Hummeltaillen, Eierlikörleinen und Punschkrapferlromantik. Wie all das und noch mehr zusammenpasst, davon erzählen Frauen und ihre Geschichten in den verschiedensten Rottönen.

 

 

 

Zytglogge Verlag

Katharina Zimmermann

Nicht allein

Erzählung

 

www.zytglogge.ch

 

Behutsam und ohne Larmoyanz erzählt die Berner Schriftstellerin Katharina Zimmermann von einer Liebe im Alter, vom Bedürfnis nach Liebe und Nähe, von Einsamkeit und von dem, was ungesagt bleibt.